10/04/2011

An end has start

Ich melde mich auch mal wieder. Hier ist im Moment so ziemlich alles ein absolutes Chaos. Mein Kopf rebelliert, mein Magen auch und die Kinder erst recht. Und genau das überfordert mich einfach nur richtig. Wenn es das typische kindliche Rebellieren wäre, dann würde ich damit sicherlich irgendwie zurecht kommen, aber bei den beiden Jungs ist das irgendwie extremer. Eigentlich vergeht hier kein Tag, an dem nichts Schlimmes passiert. Mal ist der Große mit irgendwelchen Kleinigkeiten unzufrieden, heult die ganze Zeit oder macht Blödsinn. Oder der Kleine wird richtig wütend und dann auch mal gewalttätig. Ich hätte niemals gedacht, dass ein dreijähriger so krass ausrasten kann. Einige Male ist das schon passiert, aber gestern wurde dem ganzen irgendwie die Krone aufgesetzt. Kratzen und Beißen. Und zwar so, dass es wirklich richtig weh tat und immer noch wunderschön zu sehen ist...
Mir reicht das wirklich und deshalb ziehe ich für mich die einzig logischen Konsequenzen. Aus meinen ehemals 11 Monaten werden 5. Weihnachten geht für mich eh ein Flieger nach Hause, warum wandle ich das ganze nicht einfach in den endgültigen Heimflug um?
Eine neue Gastfamilie zu finden, scheint auch recht unwahrscheinlich zu sein. Ich muss ja in der Gegend bleiben, damit ich meinen Sprachkurs beenden kann...
Aaah. Verwirrung, Angst vor dem Gespräch mit den Eltern und absolute Müdigkeiten machen sich bei mir breit. Ich bin aber auch froh, dass ich jetzt weiß, dass es in 76 Tagen dann wirklich nach Hause geht.

Aufgepeppt wird dieser Blogpost durch Fotos von Sonne, dem schönen London und meinem lachenden Gesicht, obwohl es im Moment einfach so überhaupt nichts zu lachen gibt...



Kommentare:

Judith hat gesagt…

Ach wie blöd!
Was sagen denn die Eltern der Kinder dazu? Also dass sie so Terrorkinder haben. Mir wäre das auch echt zu anstrengend. Und wenns keinen Spaß mehr macht, hat es ohnehin seinen Witz irgendwie verloren.
Ich schicke dir ganz viel Sonne und hoffe, dass es dir bald wieder besser geht :)


aber vielleicht kommen wir dann ja jetzt schon früher in die Stadt der Liebe :D

Mehms hat gesagt…

oh wow... dass es so schlimm ist hätte ich ja gar nicht gedacht. Ich denke aber, dass du sicherlich die richtige Entscheidung treffen wirst.

Gänseblümchen hat gesagt…

Oh liebe Johanna,
das zu lesen tut mir sehr Leid. Dabei sollte es doch eine gute und schöne Erfahrung werden. Ich würde es dennoch versuchen, wenigstens den Versuch wagen, nach einer neuen Gastfamilie zu schauen. Ich hoffe dennoch, dass Du das Beste daraus machst und den Kopf nicht hängen lässt!! Alles Liebe Tine

SmilyLight3 hat gesagt…

Ach herrje :(
Das klingt ja gar nicht gut...
Ich hoffe du kannst deine Zeit trotzdem noch genießen :)